Herzlich willkommen


Image

... auf der Internetseite des Lutherischen Theologischen Seminars der Evangelisch-Lutherischen Freikirche in Leipzig.
Diese theologische Ausbildungsstätte besteht seit 1953 in Leipzig. Bisher haben hier mehr als 100 Absolventen erfolgreich ihr Theologiestudium abgeschlossen. Das Seminar steht in der Trägerschaft der Evangelisch-Lutherischen Freikirche und bildet lutherische Pfarrer und Theologen aus. Das Seminar ermöglicht es, an der Verkündigung der guten Nachricht von der Rettung durch Jesus Christus mitzuhelfen und diese weiter bekannt zu machen.

Ihr Rektor Holger Weiß

Studium

Das Vollstudium beinhaltet...

- Studium generale inklusive der biblischen Grundsprachen Hebräisch und Griechisch
- Bibelkunde, Einleitung, Exegese des AT und des NT
- Einblicke in die Kirchen- und Dogmengeschichte
- Praktische Theologie
- Systematische Theologie

mehr Infos

Weiterstudium

theologische Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit unseren Schwesterkirchen bieten wir Pastoren und Vikaren gewöhnlich jährlich so genannte zweiwöchige Sommerkurse an. Die Themen werden in einer Art Seminaren behandelt und bieten den Teilnehmern eine gute Möglichkeit, sich für die Gemeindearbeit weiterzubilden.

mehr Infos

Gemeindehelfer

Das Seminar beinhaltet...

Wir bilden Gemeindeglieder weiter und leiten sie an, um in der Kinder-, Jugend und Frauenarbeit aktiv mitarbeiten zu können.
Die Kurse finden gewöhnlich an einem Samstag statt, um möglichst vielen Zugang zu dieser theologischen Weiterbildung zu ermöglichen.

mehr Infos

Theologie für junge Erwachsene

Das Angebot beinhaltet...

... ein neues Format für junge Männer und Frauen aus unseren Gemeinden.
- Angeboten wird eine Serie von Abendvorträgen an Wochentagen
- an verschiedenen Orten möglich
- Themen und Referenten nach Angebot und Wunsch

mehr Infos

Demnächst:

Theologie für junge Erwachsene

Am 09. Dezember 2020 lädt das Luth. Theologische Seminar von 19.00 – 22.00 zum nächsten Abend in der Vortragsreihe „Theologie für junge Erwachsene“ wieder einmal nach Dresden ein.